GESUNDHEITSZENTRUM BERKENTHIN
Physiotherapie - Fitness - Training

Claudia Torbeck


 info@gesundheitszentrum-berkenthin.de        +49 4544 - 89 0879 0



Mein Behandlungsangebot

Krankengymnastik / Physiotherapie

Ist eine aktive Therapie zur Behandlung von Bewegungsstörungen und hat zum Ziel, Fehlfunktionen/Dysfunktionen in Gelenken, Muskeln und anderen Weichteilgeweben zu beheben und die normale Funktion wieder herzustellen. KG-ZNS wird besonders bei neurologischen Erkrankungen angewendet, hier wird die Bewegungsbahnung und Bewegungswahrnehmung aktiviert und ein normaler Bewegungsablauf neu erlernt und gefördert.


Klassische Massagetherapie (KMT)

Ist immer dann angebracht, wenn ein Muskel aufgrund von √úberlastungen Verh√§rtungen aufweist, die zu Minderdurchblutungen, Funktionseinschr√§nkungen und Schmerzen f√ľhren. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, ist eine vorhergehende W√§rmeanwendung empfehlenswert.


Manuelle Therapie (MT)

Beinhaltet die Untersuchung und Behandlung von Funktionsst√∂rungen am Bewegungsapparat. Dabei wird durch passive Behandlungstechniken, wie z. B. Mobilisation, Dehnungen, Weichteilbehandlungstechniken oder Stabilisierungstechniken, Einfluss auf die Funktionseinheit von Gelenken, Muskulatur und das Nervensystem genommen. Durch aktive √úbungen, wie z. B. Selbstmobilisationstechniken oder √úbungen zur Verbesserung des Muskelgleichgewichts oder zur Stabilisation, wird diese Behandlung vom Patienten nach Anleitung erg√§nzt und weitergef√ľhrt.

Manuelle Lymphdrainage (MLD)

Ist eine Behandlung zur Reduzierung von Lymph√∂demen. Dies sind Fl√ľssigkeitsansammlungen im Gewebe, die sich durch Schwellungen √§u√üern und z.B. nach Verletzungen oder Operationen auftreten, insbesondere dann, #wenn durch operative Eingriffe oder Bestrahlungen Lymphgef√§√üe oder Lymphknoten gesch√§digt wurden. Durch spezielle sanfte Behandlungsgriffe wird die Aufnahme der Fl√ľssigkeit ins Lymphgef√§√üsystem gef√∂rdert und der Weitertransport angeregt. Besonders wirkungsvoll wird die Lymphdrainage durch eine begleitende Kompressionstherapie mit Verb√§nden oder Kompressionsstr√ľmpfen.


Osteopathie

Die Osteopathie wurde vor gut 100 Jahren in den USA entwickelt und gelangte zu Beginn des 20. Jahrhunderts nach Europa. Die ganzheitliche Heilmethode geht davon aus, dass sich Gesundheit durch Bewegungen unseres Körpers zeigt. Sind diese Bewegungen eingeschränkt, kommt es zu Blockaden und im schlimmsten Fall zum Ausbruch einer Krankheit. Der menschliche Organismus bildet eine Einheit. Alle Gewebe im Körper sind in Bewegung und im Idealfall harmonisch miteinander verbunden. Diese lebensnotwendige Mobilität und Harmonie zu bewahren oder wiederherzustellen ist das Ziel der Osteopathie.
Der Therapeut befasst sich mit der Befundung und Therapie mechanischer Probleme vorwiegend am muskulo-skelettalen System aber auch am parietalen (Wirbels√§ulen-), viszeralen (Eingeweide-), und craniosacralen System, also dem System, in dem das Gehirn- und R√ľckenmarkwasser rhythmisch pulsiert.
Mittels sanfter Techniken werden Blockaden gelöst und die Selbstheilungskräfte des Menschen stimuliert.
Die Kosten einer osteopathischen Behandlung werden derzeit nicht von den gesetzlichen Krankenkassen √ľbernommen.


W√§rmebehandlung / Eisbehandlung

Ist immer dann empfehlenswert, wenn schmerzhafte Muskeln entspannt und die Durchblutung verbessert werden soll. W√§rmebehandlung kann in Form von Naturmoorpackungen / Fango, hei√üer Rolle, Hei√üluft oder W√§rmepackungen verabreicht werden. Eisbehandlungen k√∂nnen in Form von K√ľhlpacks oder auch als Eisabreibung mittels Eislolli angewandt werden.


Fußreflexzonentherapie

Mit bestimmten Massagegriffen kann der Therapeut √ľber die Fu√üsohlen Schmerzen lindern, Organe zur T√§tigkeit anregen oder beruhigen und die Durchblutung f√∂rdern. Die inneren Heilkr√§fte werden aktiviert, die Organe gekr√§ftigt und Ihr Zusammenwirken harmonisiert. In dieser Therapieform wird der Mensch ganzheitlich behandelt und nicht nur einzelne Symptome.